Mitflugtag verschoben!

FLIEGEN OHNE LIMIT
Mitflugtag für Menschen mit und ohne Behinderung verschoben

Leider findet in diesem Jahr am Flugplatz Kiel-Holtenau der traditionelle Mitflugtag für Menschen mit und ohne Behinderung nicht statt. Dieser Tag ist zum festen Bestandteil eines inklusiven Angebotes des LSV-Kiel und der Stadt Kiel geworden, daher bedauern wir die Entscheidung, die aufgrund der Corona-Situation getroffen wurde, sehr.

„Wir möchten allen Menschen, die vom Fliegen träumen, diesen Wunsch erfüllen“, sagt Ute Hölscher, die beim LSV-Kiel den Mitflugtag organisiert und zu Mitflügen in einmotorigen Flugzeugen einlädt. „Auch blinde Menschen oder Rollstuhlfahrer können teilnehmen.“

Ein neuer Termin für den Mitflugtag wird für August 2021 geplant und das genaue Datum wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Einzelmitflüge können derzeit stattfinden, bitte wenden Sie sich an Ute Hölscher: inklusiv@lsv-kiel.de

Luftsportverein Kiel, LSV-Kiel e. V., Boelckestraße 100, 24159 Kiel

page1image20316784

Werden Sie Inklusionsprofi

Jetzt Seminarplätze sichern für das zweite Halbjahr 2020
Liebe Inklusions-Macher*innen,

die Sommerurlaubszeit geht langsam zu Ende und Sie haben sich hoffentlich gut erholt. Stecken Sie nun voller Tatendrang? Dann haben wir genau das Richtige für Sie: Unser Seminarprogramm für das zweite Halbjahr 2020 ist endlich online! Wie Sie sich vorstellen können, hatten wir wegen der Corona-Pandemie einiges zu organisieren.
 
Wissen weitergeben und Inklusion vorantreiben – das darf auch in schwierigen Zeiten nicht zu kurz kommen. Deshalb bieten wir Ihnen für das zweite Halbjahr 2020 spannende Fortbildungen an, mit denen Sie Inklusionsprofi werden können.
 
Los geht es am 17./18. September 2020 in Würzburg mit unserem Klassiker „Netzwerke entwickeln & Dialoge moderieren“. Hier können Sie zusammen mit unseren Referenten Stefan Burkhardt und Frank Liffers einen kritischen und inklusiven Blick auf Ihre Netzwerkarbeit werfen. Außerdem lernen Sie verschiedene Moderationstechniken kennen und anzuwenden.
 
Für die Präsenzseminare haben wir die Teilnehmer*innenzahlen reduziert, damit die Abstandsregel eingehalten werden kann. Die Referent*innen achten zudem darauf, dass es viel frische Luft und regelmäßige Pausen gibt.
 
Haben Sie Zeit und Lust? Dann melden Sie sich zu Ihrem gewünschten Kurs an. Das Passwort zur Anmeldung lautet: 2020inklusion
Bitte geben Sie weder Link noch Passwort an Dritte weiter.
 
Zu den Schulungen in 2020 
Sollten Seminare im Laufe des Jahres nicht wie geplant vor Ort stattfinden können, informieren wir Sie spätestens zwei Wochen vor Seminarbeginn und bieten digitale Alternativen an.
 
Apropos – kennen Sie schon unsere Webinare? In jeweils anderthalb Stunden lernen Sie online beispielsweise, wie Einfache Sprache dabei hilft, Ihre Texte für eine sehr große Zielgruppe besser verständlich zu machen. Oder Sie erfahren etwas über die Aktion Mensch-Förderprogramme oder die Planung barrierefreier Veranstaltungen.
 
Schauen Sie immer mal wieder auf unser Programm. Nach und nach kündigen wir die Webinare für Herbst und Winter an.
 
Zum Schluss noch ein Fortbildungstipp: Stöbern Sie in unserem Praxishandbuch Inklusion. Dort finden Sie Tipps für Ihre Projektarbeit, Arbeitsblätter, Schritt-für-Schritt-Anleitungen und Erfahrungen aus der Aktion-Mensch-Initiative Kommune Inklusiv.
 
 
Herzliche Grüße aus dem sommerlichen Bonn
 
 
Ihr Projektteam Kommune Inklusiv
 
Hinweis: Die Übernachtungskosten und die Organisation einer Unterkunft tragen Sie selbst. Die Aktion Mensch übernimmt die Teilnahmekosten für das Seminar. 

Sönke Lintzen neuer SoVD-Landesgeschäftsführer

Sönke Lintzen wird auf einstimmigen Beschluss des Landesvorstandes ab sofort die Geschäfte des schleswig-holsteinischen Landesverbands des Sozialverband Deutschland (SoVD) führen. Der 45-jährige Kieler löst Manfred Hamann ab, der den Verband auf eigenen Wunsch verlässt.

Sönke Lintzen Bild: ©2020 KN Online – Kieler Nachrichten

Im Rahmen eines Pressegesprächs am Freitag, 17.07., in der SoVD- Landesgeschäftsstelle sagte Sönke Lintzen: „Ich freue mich sehr, die Weiterentwicklung des SoVD Schleswig-Holstein zukünftig in verantwortungsvoller Position mitgestalten zu können. Der SoVD ist als starker Partner in sozialen Fragen für die Menschen in unserem Land unverzichtbar. Mit mehr als 160.000 Mitgliedern sind wir der weitaus stärkste Einzelverband Schleswig-Holsteins. Diese Stärke gilt es auszubauen und zum Wohle der Menschen zu nutzen. Dabei werde auch ich mich von den traditionellen Werten des Verbands, insbesondere dem Einsatz für Solidarität und soziale Gerechtigkeit, leiten lassen.“

Die SoVD-Landesvorsitzende Jutta Kühl freute sich, eine „renommierte und über die Grenzen Kiels hinaus bekannte Persönlichkeit“ für den SoVD gewonnen zu haben. „In seinen bisherigen beruflichen Stationen hat Sönke Lintzen bewiesen, dass soziale Themen und das Engagement gegen Benachteiligung und für ein mehr an Teilhabe auf allen gesellschaftlichen Ebenen stets im Mittelpunkt seines Handelns standen. Wir sind davon überzeugt, dass er gemeinsam mit dem Landesvorstand, den rund 4.000 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen in den Kreis- und Ortsverbänden sowie den gut 120 hautamtlichen Mitarbeiterinnen den SoVD Schleswig-Holstein in eine gute Zukunft führen wird“, so Kühl weiter.

Sönke Lintzen ist gelernter Verwaltungsfachangestellter und hat 28 Jahre Erfahrung in der haupt- und ehrenamtlichen Politik – unter anderem als Referent in verschiedenen Funktionen beim CDU-Landesverband Schleswig- Holstein. Vor seiner Tätigkeit für den SoVD leitete Sönke Lintzen als Mitglied der Geschäftsleitung bei der Stiftung Drachensee den Bereich Qualität und Kommunikation. Ehrenamtlich ist er aktuell unter anderem als Vorsitzender der Kieler Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung engagiert. Er 10 Jahre Mitglied der Kieler Ratsversammlung sowie zeitweise Kreisvertreter des Paritätischen Wohlfahrtsverbands und stellvertretender Vorsitzender des Beirates für Menschen mit Behinderungen der Landeshauptstadt Kiel.

Quelle: Sozialverband Deutschland, Landesverband Schleswig-Holstein e. V., Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Pressemitteilung vom 17.07.2020

Kieler Woche inklusiv 2020

10 Jahre Sport- und Begegnungspark Gaarden

Liebe Interessengemeinschaft und Unterstützer des Sportparks,

am 20.06.2020 ab 11 Uhr findet zum 4. Mal das Kieler Woche inklusiv Sportfest für Menschen mit und ohne Behinderung statt. Zeitgleich möchten wir auch das 10-jährige Jubiläum des Sport- und Begegnungsparks mit Ihnen und den Besucher*innen feiern.

Wir möchten Sie herzlich zum 
Mitmachen ///// Unterstützen ///// Dabei sein ///// einladen!

Beim Sportfest „Kieler Woche inklusiv“ gibt es Wettbewerbe im Basketball, Boccia, Boule, Floorball, Fußball, Hockey, Walking Football und Handball sowie offene Mitmachangebote.

  • Gibt es in Ihrer Institution sportbegeisterte Mitarbeiter*innen/Mitglieder, die Lust und Zeit haben, als Sportteam teilzunehmen? 

Teilnahmebedingungen und nähere Informationen zum Sportfest finden Sie im Anhang und auf unserer Homepage unter https://www.sportpark-gaarden.de/veranstaltungen/veranstaltungskalender-1/kieler-woche-inklusiv.html  

Neben den Sportwettbewerben planen wir außerdem ein Beiprogramm zum Thema Sport und Inklusion. Wir möchten Sportvereine und Sportler*innen mit Behinderungen zusammenbringen und planen hierfür eine Infomeile mit Mitmachaktionen. Wir freuen uns, wenn Sie Lust haben, diesen Tag mit uns zu gestalten. 

  • Sie möchten Ihre Organisation/Ihren Verein mit einem Infostand oder einer Mitmachaktion präsentieren?  Melden Sie sich gerne im Sportpark!

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und/oder Mithilfe und bitten Sie, diese Einladung in Ihrer Institution bekannt zu machen.

Sportliche Grüße 
Jennifer Emken und Claas Hollmann

/////     /////     /////     /////     /////     /////     /////     /////     /////     /////     /////

Koordination Sport- & Begegnungspark Gaarden
Preetzer Straße 115
24143 Kiel
Tel      (0431) 364 15 73

Mail    info@sportpark-gaarden.de
Web   http://www.sportpark-gaarden.de

Der Sportpark ist eine Betriebsstätte der
stadt.mission.mensch gGmbH
Walkerdamm 17
24103 Kiel

Amtsgericht Kiel 
HRB 7914KI 

Steuer-Nr. 20/296/70852
Ust-IdNr. DE 815 510 989 

Geschäftsführerin
Karin Helmer
Im Verbund der Evangelischen Stiftung Alsterdorf

Malmö Open 2020

Erfolgreiche Festigung der nachhaltigen Beziehungen für Menschen mit Beeinträchtigung

In diesem Jahr hat das InTuS-Netzwerk erneut eine Delegation zu den Malmö Open entsandt. Nach der erfolgreichen Teilnahme an den Fußball- und Tischtennis-Wettbewerben im vergangenen Jahr stand diesmal der strategische sportliche Aspekt im Vordergrund. Dank Unterstützung des Ortsvereins der Lebenshilfe Kiel e. V. und dem Büro des Stadtpräsidenten konnten fünf Delegierte nach Malmö reisen.

So konnte der Veranstalter der Malmö Open, FIfH Malmö (Foreningen Idrott for Handikapperde) dazu bewogen werden, die vom InTuS-Netzwerk für das Jahr 2021 geplante Inklusion-Sportkonferenz zu unterstützen. Hier wird nun viel Planungsarbeit auf die InTuS Koordinatoren Kirsten Röhl und Frank Meyer-von Törne zukommen.

Die sportlichen Wettkämpfe nutzen Dieter Lutz (Vize-Präsident Sport, Special Olympics Schleswig-Holstein) und Olaf Hohmann (Sportwart, TuS Holtenau) um ihrerseits Kontakte zu europäischen Sportvereinen zu knüpfen. Die vielen Impressionen und Ideen sollen nach Möglichkeit in die Planung der Special Olympics Landesspiele 2021 einfließen. Dieter Lutz sprach daher auch Einladungen aus.

Gerd Neuner, Vorsitzender des Trägervereines des InTuS-Netzwerks, konnte sich über die Verstetigung der guten Kontakte zu Malmö freuen, die durch den verstorbenen ehemaligen Kieler Ratsherr Thomas Wehner initiiert und begründet wurden. Das Inklusion und Nachhaltigkeit zusammen gehören ist für Ihn selbstverständliche Voraussetzung.

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich bei der Lebenshilfe Ortsvereinigung Kiel sowie beim Büro des Stadtpräsidenten für die Unterstützung unserer Bemühungen im Zeichen der Inklusion sehr herzlich bedanken.

Ein besonderer Dank geht  an Peter Nilsson und Sportchef Thomas Jönsson von FIfH Malmö für ihre Gastfreundschaft und ihre sehr konstruktiven Kooperationsangebote, unsere Zusammenarbeit auch künftig weiter zu entwickeln. Wir freuen uns über die Annahme unserer Einladung,  mit Blick auf die Landesspiele Special Olympics  2021 und auf unsere geplante landesweite Sportkonferenz aktiv zu kooperieren. Damit kann nicht nur die partnerschaftliche Zusammenarbeit vertieft , sondern außerdem profundes Expertenwissen genutzt werden. Die internationale Öffnung unserer Kooperation im Rahmen eines neuen EU-Erasmus Projektes, das mehr als 10 EU-europäische Sportclubs einbinden will, ist für InTuS Kiel eine große Chance, Nachhaltigkeit und Vielfalt zu demonstrieren.

Malmö Open mit InTuS

Auch in diesem Jahr beginnt der InTuS-Kalender mit den Malmö Open. Es ist das größte Sportfest Europas für Menschen mit Behinderung mit über 2500 Sportlern in 20 verschiedenen Sportarten.

Dank der finanziellen Unterstützung der Lebenshilfe OV Kiel und der Landeshauptstadt Kiel kann auch in diesem Jahr eine Delegation des InTuS Netzwerkes nach Malmö fahren.

Ziel der Fahrt ist es, neue Kontakte zu knüpfen um auch in Kiel Sportveranstaltungen für Menschen mit Behinderung auszurichten. Neben der Vertiefung bestehender Kontakte gilt es insbesondere für die strategische und operative Planung der sportlichen und sportpolitischen Veranstaltungen der im InTuS-Netzwerk kooperierenden Einrichtungen, Vereine und Verbände im Jahr 2020 und 2021.

Stellenausschreibung ZSL Nord e. V.

Das Zentrum für selbstbestimmtes Leben Norddeutschland e.V. (ZSL Nord e.V.) sucht aktuell eine/-n Berater/-in für das Beratungsangebot im Rahmen der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung.

Einzelheiten entnehmen Sie bitte der aktuellen Stellenausschreibung, die Sie über den folgenden Link aufrufen können:

Stellenausschreibung

Kirsten Röhl unterstützt aktiv als neue InTuS Koordinatorin

Kiel, 22.10.2019
Das Koordinatoren-Team des InTuS-netzwerkes wächst. Auf der heutigen Strategiegruppen-Sitzung des InTuS-Netzwerkes wurde Kirsten Röhl als neue InTuS-Koordinatorin vorgestellt. Gemeinsam mit dem bisherigen Koordinator Frank Meyer-von Törne wird sie sich aktiv für den Ausbau und die Weiterentwicklung des Netzwerkes einsetzten.
Kirsten Röhl ist Mitglied der Lebenshilfe Schleswig-Holstein im Ortsverein Kiel. Sie bringt reichhaltige Erfahrung aus der Mitarbeit im städtischen Beirat für Menschen mit Beeinträchtigung und der direkten Arbeit mit beeinträchtigten Menschen in das Netzwerk ein. Ihr Hauptanliegen wird die operative Steigerung des Bekanntheitsgrades des InTuS-Netzwerkes in Kiel sein. Es gibt großen Bedarf an inklusiven Angeboten. Kirsten Röhl wird sich in Zusammenarbeit mit den Sportvereinen, Einrichtungen der Behindertenhilfe und sonstigen Akteuren im InTuS-Netzwerk für die Schaffung neuer Angebote einsetzten.
Wir freuen uns über die Verstärkung und wünschen Kirsten Röhl guten Erfolg.

Landesmeisterschaft Rollstuhlbasketball am 22.09.2018 in Kiel

Im letzten Jahr wurde nach vielen Jahren Pause die Landesmeisterschaft im Rollstuhlbasketball „wiederbelebt“. Die Premiere fand mit acht Mannschaften in zwei Leistungsklassen in der Halle der Hans-Christian-Andersen-Schule in Kiel statt.

Auch dieses Jahr wird die Meisterschaft in Kiel ausgetragen. Veranstalter ist der Landesverband Schleswig-Holstein, dessen Landesleistungszentrum in dieser Halle beheimatet ist.

Erneut treten acht Teams an. In der Leistungsklasse 1 sind es die Mannschaften vom Titelverteidiger SV Adelby, die erste Mannschaft der Kieler Wheeler, die Nusse Rams sowie das Team vom RSC Hanse Lübeck, die im letzten Jahr im Relegationsspiel den Klassenerhalt schaffen konnten.

In der zweiten Leistungsklasse sind erneut die Teams von Tura Meldorf und der Helen-Keller-Schule aus Damp dabei. Dieses Jahr leider nicht dabei ist die Mannschaft aus Ahrensburg. Die Titelverteidiger aus dieser Leistungsklasse – die Kieler Wheeler – treten dafür dieses Jahr mit zwei Mannschaften in der 2. Leistungsklasse an. Die „Küsten Wheeler“ und die „Förde Wheeler“ werden alles geben, um wieder im Relegationsspiel vertreten zu sein.

Die Gruppenspiele beginnen um 9:30 Uhr. Gegen 14:30 Uhr soll das Relegationsspiel beginnen, bevor dann um etwa 15:45 Uhr der Landesmeister 2018 im Finale ausgespielt wird. Anschließend erfolgt die Siegerehrung.

Die Landesmeisterschaft ist das derzeit größte Rollstuhlbasketballturnier in Schleswig-Holstein. Ort: Halle der Hans-Christian-Andersen-Schule, Ostring Ecke Stoschstraße.